Ihre Rechte und Pflichten als Zeuge in einem Strafverfahren

Zeugenpflicht ist Bürgerpflicht und als Zeuge unterliegen Sie grundsätzlich der Wahrheitspflicht. Auch als Zeuge sind Sie allerdings nicht verpflichtet, Angaben bei der Polizei machen. Staatsanwaltlichen oder gerichtlichen Ladungen müssen Sie jedoch Folge leisten.

In bestimmten Konstellationen kann Ihnen als Zeuge ein Zeugnisverweigerungsrecht zustehen, bsp. wenn Sie mit dem Beschuldigten verheiratet oder in erster Linie verwandt sind.

Sie haben auch als Zeuge das Recht, sich der Hilfe eines Strafverteidigers zu bedienen. Dies gilt für den "normalen" Zeugen, der das Recht auf einen Zeugenbeistand hat, wie auch speziell für den geschädigten Zeugen, der bei bestimmten Verletzungshandlungen das Recht der sogenannten Nebenklage hat.

Der Strafverteidiger kann Sie bsp. im Vorfeld einer Zeugenaussage detailliert über Ihre Rechte und Pflichten aufklären und Sie gegebenenfalls auch bei Ihrer Aussage begleiten.